EasyDeutsch
Share!

Diktat – A2/B1 – Hilfe für Flüchtlinge

In diesem Diktat lernst Vokabeln rund um das Thema Flüchtlinge in Deutschland und darüber wie die Flüchtlinge in Deutschland empfangen werden. Dabei trainierst dein Hörverstehen und das Schreiben auf Deutsch.

Erklärung:

  • Ich lese den gesamten Text.
  • Danach wiederhole ich den ersten Satz und diktiere Wort für Wort.
  • Du hörst aufmerksam zu und schreibst den Text auf deinem Computer oder ein Blatt Papier.
  • Wenn du den Satz noch einmal hören willst gehe einfach ein Stück im Video zurück.
  • Wenn ich den Satz beendet habe erscheint er im Video. Du kannst auf Pause klicken und deinen Satz kontrollieren.
  • Du kannst aber auch den gesamten Text erst am Ende kontrollieren.
  • Unter dem Video findest du den kompletten Text.
Den Text anzeigen

In Deutschland gibt es zurzeit viele Menschen, die Flüchtlingen helfen.

Sie wollen, dass die Flüchtlinge sich gut in Deutschland einleben können.

Aber es gibt auch fremdenfeindliche Menschen, die Flüchtlingsheime anzünden.

In vielen Städten kommen jeden Tag neue Flüchtlinge an.

Die Flüchtlinge kommen aus verschiedenen Ländern.

In manchen von diesen Ländern ist Krieg: zum Beispiel in Syrien.

In München sind viele Einwohner zum Bahnhof gekommen.

Sie haben die Flüchtlinge begrüßt.

Viele haben Essen oder warme Kleidung und Decken mitgebracht.

Auch in anderen Städten gibt es viele Helfer.

Aber es gibt leider auch Menschen, die die Flüchtlinge vertreiben wollen.

Die Mehrheit der Deutschen möchte den Flüchtlingen aber gerne helfen.

Vokabeln

  • der Flüchtling (e) = Person, die aus politischen, religiösen, wirtschaftlichen oder ethnischen Gründen ihre Heimat eilig verlassen hat oder verlassen musste
  • sich einleben = sich an eine neue Umgebung gewöhnen, seine Lebensgewohnheiten an sie anpassen, in ihr heimisch werden
  • fremdenfeindlich = Fremden gegenüber ablehnend eingestellt / ausländerfeindlich / rassistisch
  • das Flüchtlingsheim (e) = Heim/Haus in dem Flüchtlinge (vorübergehend) wohnen können
  • anzünden = in Brand stecken / zum Brennen bringen
  • begrüßen = jemanden willkommen heißen
  • der Helfer (-) = jemand, der einem anderen bei etwas hilft, ihn bei etwas unterstützt
  • vertreiben = davonjagen, fortjagen, fortscheuchen, forttreiben, hinaustreiben, verjagen, zum Verlassen eines Ortes zwingen
  • die Mehrheit (en) = größerer Teil einer bestimmten Anzahl von Personen als Einheit / Mehrzahl

Dir hat dir dieses Diktat gefallen? Dann verpasse keins der Updates. Es gibt fast jede Woche ein neues Video und täglich Übungen und Vokabellisten die dir beim Deutsch lernen helfen werden. Abonniere meinen Youtube-Kanal, folge mir auf Facebook und Twitter und / oder trage dich in meinen kostenlosen Newsletter ein und verpasse bleibe auf dem Laufenden.

[easy-social-like facebook=“true“ facebook_url=“https://www.facebook.com/EasyDeutsch“ twitter_follow=“true“ twitter_follow_user=“EasyDeutsch“ google_follow=“true“ google_follow_url=“https://plus.google.com/b/103119812796307817812″ youtube=“true“ youtube_chanel=“UCluY2ph0_l4rwlYEz_xHM6g“ pinterest_pin=“true“ skin=“flat“ counters=0 align=“left“] [easy-social-share buttons=“facebook,twitter,vk,google,weibo,whatsapp,mail“ counters=0 hide_names=“yes“ template=“clear-retina“ facebook_text=“Auf Facebook teilen“ twitter_text=“Auf Twitter teilen“ vk_text=“Auf VK teilen“ google_text=“Auf Google+ teilen“ weibo_text=“Auf Weibo teilen“ whatsapp_text=“Per Whatsapp schicken“ mail_text=“Per Email an Freunde senden“]

Bewerte die Lektion

[yasr_visitor_votes] [et_bloom_inline optin_id=optin_1]

Über den Autor Jan von EasyDeutsch

Deutsch ist einfach! Wird nur oft zu kompliziert erklärt! In der Schule habe ich nie verstanden, was meine Lehrer mit Dativ, Akkusativ & Co. von mir wollten! Als ich 2013 in Brasilien angefangen habe Deutsch zu unterrichten, musste ich mir daher alles selbst beibringen! Mein Wissen über die deutsche Grammatik war gleich Null! Ich habe alles im Selbststudium gelernt und habe festgestellt, dass es eigtl. gar nicht schwer ist und (fast) alles klaren, strukturierten Regeln folgt! Meine Mission ist es, allen die diese Strukturen noch nicht erkannt haben, zu zeigen und zu beweisen, dass Deutsch einfach ist, nur oft zu kompliziert erklärt wird!

follow me on:
  • Claudia sagt:

    How to get the articles right!

    Learn articles straight away:
    When starting to learn German, learning the articles is crucial. Whenever you try to memorise a new noun, I strongly advise you to do that including the article plus even the plural if possible. This is the key for you to become an excellent, fluent German speaker. You need the articles in almost every aspect when it comes to putting a sentence straight.
    Ich habe einen Stift – I have a pen. A sentence as simple as this needs the article to be right in order to make sense. I am not saying that nobody would understand you if you said “Ich habe eine Stift, ich habe ein Stift or ich habe Stift.” But trust me – it doesn’t sound so great.

    Be brave and make mistakes:
    Now, I by no means want you to worry too much about the articles, especially at the beginning. Please do still speak and be brave and curious to make mistakes. Only by making mistakes we become aware of how to get better – in speaking German, as well as anything else in life.

    Associate:
    One more useful tip for memorizing articles: when learning a new noun which is feminine, imagine a female person interacting with that noun. For example when you try to remember the article for “Blume”, I imagine my mother smelling a flower.
    For a masculine noun I imagine my dad and for a neutral verb – well that’s up to you – maybe a horse, because horse is neutral in German “das Pferd” eating “das Gras”…

    For more tips visited me at my website – mygermaacademy.com to simplify and speed up your progression from novice to pro.
    See you soon
    Claudia

  • >