Partikel │ Deutsche Grammatik

This post is also available in: Englisch

Was sind Partikel?

›Partikel sind nicht veränderbare Wörter, die weder zu den Präpositionen noch zu den Adverbien oder Konjunktionen gehören.

Die Eigenschaften von Partikeln

  • Man kann nicht nach ihnen fragen.
  • ›Sie machen die Sprache lebendig, können den ganzen Satz positiv oder negativ bewerten und zeigen Gefühle.
  • ›Sie werden vor allem in der gesprochenen Sprache benutzt.
  • ›Man kann sie jederzeit weglassen.

Welche Formen gibt es?

Man unterscheidet zwischen:

Deutsche Grammatik Partikel

  • Gradpartikel
  • ›Fokuspartikel
  • ›Negationspartikel
  • ›Modalpartikel
  • ›Gesprächspartikel
  • ›Ausdruckspartikel
  • ›Lautmalende Partikel

 

Gradpartikel

  • Gradpartikel werden auch Steigerungspartikel genannt.
  • Gradpartikel stehen immer vor einem Adjektiv oder einem Adverb und verstärken oder schwächen es.
  • Je nach Partikel wird es nur ein bisschen oder sehr stark verstärkt oder abgeschwächt.

Die Wichtigsten: wenig, etwas, nicht so, gar nicht, überhaupt nicht, einigermaßen, fast, ziemlich, so, sehr, ausgesprochen, besonders, ungemein, überaus, äußerst, zutiefst, höchst, zu

Gradpartikel Beispiele:

  • „Der Fernseher ist etwas teuer.“
  • „Der Fernseher ist wirklich günstig.“
  • „Der Fernseher ist recht günstig.“
  • „Der Fernseher ist sehr teuer.“
  • „Der Fernseher ist zu teuer.“
  • „Der Fernseher ist ziemlich teuer.“
  • „Der Fernseher ist gar nicht so teuer.“

Modalpartikel

Modalpartikel werden vor allem in der gesprochenen Sprache verwendet und zeigen Gefühle und die Stimmung des Sprechers.

Modalpartikel haben oft ganz unterschiedliche Bedeutungen.

Beispiele:

  • „Das musste ja passieren.“
  • „Was kommt heute eigentlich im Fernsehen?“
  • „Was hast du denn gemacht?“
  • „Vielleicht holen wir doch lieber einen Elektriker?“
  • „Komm mal hier her!“

Modalpartikel sind extrem schwer zu verstehen und noch schwieriger selbst zu benutzen. In der Lektion Modalpartikel versuche ich deshalb noch etwas tiefer darauf einzugehen.

Fokuspartikel

Fokuspartikel heben etwas besonders hervor.

Fokuspartikel können sich auf alle Satzteile beziehen und stehen in der Regel vor dem Satzglied, das besonders hervorgehoben wird.

Die Wichtigsten: wenig, etwas, einigermaßen, fast, ziemlich, so, sehr, ausgesprochen, besonders, ungemein, überaus, äußerst, zutiefst, höchst, zu

Fokuspartikel – Beispiele:

  • Die Show war toll.  Mir haben besonders die Lichteffekte gefallen.“
  • Mir gefällt die Wohnung nicht. Vor allem das Bad ist zu klein.“
  • Was du hast kein Facebook? Sogar meine 80-jährige Oma ist bei Facebook!“

Negationspartikel

Auch die Verneinung „nicht“ ist ein Partikel

  • „Ich fahre heute nicht zu Oma“

Gesprächspartikel

Gesprächspartikel sind Zurufe, Antworten und Grüße:

Beispiele: ja, nein, hm, gern, okay, gut, genau, richtig, …

Ausdruckspartikel

Ausdruckspartikel sind Empfindungen, die eine Gefühlslage ausdrücken:

Beispiele: oh, he!, schade!, pfui!, hurra!, igitt!, juhu!, au!, aua!, autsch! uh!, ah!, ach!, huch!, oho!, hoppla!, oje!, hm!, hihi!, ätsch!, hui!, puh!, uff!, pff!, phh! hü!, hott!, …

Lautmalende Partikel

Lautmalende Partikel sind nachempfundene Laute und Geräusche.

Man findet sie vor allem in Comics.

Beispiele: kikeriki, wau, wuff, miau, quak, peng, bumm, boing, tatütata, ticktack; plumps, klirr, schwupps, zack, ruckzuck, puff, dong, klong, ratsch, hui, bums, rums, fump, blub-blub, schnipp, hatschi, …

Weiterführende Themen:

Deutsche Fälle

Gefällt dir EasyDeutsch?

Nutze die Kommentarfunktion unter jedem Post für dein Feedback! Ich liebe Feedback, auch wenn es kritisch ist! Wenn dir EasyDeutsch gefällt, freut mich das und ich hoffe dir auch in Zukunft beim Deutschlernen helfen zu können. Damit du immer auf dem Laufenden bleibst, folge mir am besten bei Facebook, Twitter und Youtube.

Trage dich jetzt in meinen Newsletter ein und bekomme alle Neuigkeiten direkt in dein Postfach zusammen mit meinem berühmten Artikeltrick. Keine Probleme mehr mit "der, die oder das?"!!

Wenn dir der Artikel gefällt, bin ich mir sicher, dass er deinen Freunden auch gefällt! Teile ihn und lernt zusammen!

PS: Falls du Fehler findest, egal ob es ein nicht funktionierender Link, ein Buchstabendreher, grammatischer Fehler oder auch ein Fehler in den grammatischen Erklärungen selbst ist! Melde ihn mir! Ich bin für jede Hilfe und Feedback dankbar! Auch über hilfreiche, konstruktive Kritik!

Viel Erfolg beim Deutschlernen

Jan

(13) Kommentare

Antworte

Send this to friend