Deutsche Adverbien

This post is also available in: Englisch

Was sind Adverbien?

  • Adverbien sind Umstandswörter und beziehen sich auf das Verb ⇒ Adverb
  • ›Sie machen Angaben über den Ort, die Zeit, den Grund oder die Art und Weise einer Handlung. Daher werden sie in Lokal-, Temporal-, Kausal- und Modaladverbien unterteilt.
  • Einige Adverbien können ebenfalls zum Verbinden von Sätzen genutzt werden. Es sind dann Konjunktionaladverbien.
  • ›Sie sind unveränderlich, werden also nicht dekliniert

Unterschied zwischen Adverb und Adjektiv

Adjektive:

  • Adjektive beschreiben Nomen und weißen somit Personen und Dingen Eigenschaften zu.
  • Wenn sie vor einem Nomen stehen müssen sie entsprechend der Adjektivdeklination dekliniert werden.

Adverbien:

  • Adverbien beschreiben Umstände.
  • Sie werden auch Umstandswörter genannt.
  • Sie beziehen sich auf das Verb und niemals auf ein Nomen.
  • Man beschreibt mit ihnen wie, wann, warum oder wo etwas passiert.
  • Adverbien sind unveränderlich und werden niemals dekliniert.

Übersicht deutsche Adverbien

Adverbien: 8.01. Temporale Adverbien

Temporale Adverbien Deutsch

Die Gruppe der temporalen Adverbien gibt Auskunft über einen Zeitpunkt, einen Zeitraum, Reihenfolgen, Wiederholungen und Häufigkeiten,… ⇒ Also über alles, was sich auf die Zeit bezieht.

Beispiel: „Ich gehe morgen einkaufen.“

Deutsche Fälle

Adverbien: 8.02. Lokale Adverbien

Lokale Adverbien Deutsch

Die Gruppe der lokalen Adverbien gibt Auskunft über ›einen Ort. ›Man fragt nach ihnen mit „Wo?“, „Woher?“ oder „Wohin?“. Auf diese Fragen kann man auch mit Präpositionen antworten. Schau dir anhand von Beispielen und einfachen Erklärungen an, worin der Unterschied besteht.

Beispiel: Wo ist dein Vater?“ – „Unten!“

Adverbien: 8.02.1 Hin und Her

Lokale Adverbien Hin und Her

Das Adverb „hin“ beschreibt eine Bewegung vom Sprecher weg. Das Adverb „her“ beschreibt eine Bewegung zum Sprecher zu. Hin und her können nicht allein stehen, werden aber mit anderen Adverbien, der Frage Wo? und Verben kombiniert und werden sehr häufig verwendet um Richtungen anzugeben.

Beispiel: Komm bitte her! Ich muss mit dir reden.“


Gefällt dir EasyDeutsch?

Nutze die Kommentierfunktion unter jedem Post für dein Feedback! Ich liebe Feedback, auch wenn es kritisch ist! Wenn dir EasyDeutsch gefällt, freut mich das und ich hoffe dir auch in Zukunft beim Deutsch lernen helfen zu können. Damit du immer auf dem Laufenden bleibst, folge mir am besten bei Facebook, Twitter und Youtube.

Trage dich jetzt in meinen Newsletter ein und bekomme alle Neuigkeiten direkt in dein Postfach zusammen mit meinem berühmten Artikeltrick. Keine Probleme mehr mit "der, die oder das?"!!

Wenn dir der Artikel gefällt, bin ich mir sicher, dass er deinen Freunden auch gefällt! Teile ihn und lernt zusammen!

PS: Falls du Fehler findest, egal ob es ein nicht funktionierender Link, ein Buchstabendreher, grammatischer Fehler oder auch ein Fehler in den grammatischen Erklärungen selbst ist! Melde ihn mir! Ich bin für jede Hilfe und Feedback dankbar! Auch über hilfreiche, konstruktive Kritik!

Viel Erfolg beim Deutschlernen