EasyDeutsch
Share!

EasyDeutsch – Fälle am Beispiel erklärt #1

Genus deutsche Fälle

In diesem Beitrag erkläre ich dir an einem praktischen Beispiel warum in einem Satz der jeweilige Fall benutzt wurde. Du kannst also ganz genau analysieren, wo deine Fehler liegen, wenn du den falschen Fall zuordnest. Die deutsche Fälle sind eigtl. gar nicht schwer und Ausnahmen gibt es eigtl. auch keine! Mein Motto: Ausnahmen sind Dinge die dein Lehrer dir nicht erklären kann!


Aufgabe:

  1. Lese den Text und bestimme selbst die einzelnen Fälle!
  2. Vergleiche deine Lösung mit meiner!
  3. Schaue dir das Video an um deine Fehler zu verstehen.

Denkmal für Blinde

In der Stadt Leipzig steht ein riesiges Denkmal. Es erinnert an eine Schlacht vor vielen Jahren. Experten haben das Denkmal jetzt noch einmal gebaut, aber ganz klein. Sie haben es für blinde Menschen nachgebaut.

Das riesige Völkerschlachtdenkmal gibt es jetzt auch als kleines Denkmal für Blinde.

Das große Denkmal heißt „Völkerschlachtdenkmal“. Die „Völkerschlacht“ war ein Kampf im Krieg. Die Schlacht war im Jahr 1813, also vor mehr als 200 Jahren. Damals kämpften viele Länder gegeneinander.

Auf der einen Seite stand Frankreich. Der Chef von dem Land hieß Napoleon. Er kämpfte gegen die Länder Russland, Preußen, Österreich und Schweden. Preußen war damals ein eigenes Land an der Ostsee. Napoleon hat die „Völkerschlacht“ verloren.

100 Jahre nach der Schlacht haben die Menschen das große Denkmal gebaut. Sie wollten an den Sieg über Napoleon erinnern und an die vielen Toten. Im Jahr 2015 ist das kleine Denkmal entstanden. Der Grund: Auch blinde und sehbehinderte Menschen sollen einen Eindruck von dem großen Denkmal bekommen.

Das kleine Denkmal ist hundert Mal kleiner als das Original. Das heißt: Das Original ist fast 100 Meter hoch, das kleine Denkmal nur knapp einen Meter. Jeder darf es anfassen. Es sieht ganz genauso aus, wie das Große. Man kann sogar hineinfassen und alles mit der Hand betasten.


Zeige mir die einzelnen Fälle:

Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv

Denkmal für Blinde

In der Stadt Leipzig steht ein riesiges Denkmal. Es erinnert an eine Schlacht vor vielen Jahren. Experten haben das Denkmal jetzt noch einmal gebaut, aber ganz klein. Sie haben es für blinde Menschen nachgebaut.

Das riesige Völkerschlachtdenkmal gibt es jetzt auch als kleines Denkmal für Blinde.

Das große Denkmal heißt „Völkerschlachtdenkmal“. Die „Völkerschlacht“ war ein Kampf im Krieg. Die Schlacht war im Jahr 1813, also vor mehr als 200 Jahren. Damals kämpften viele Länder gegeneinander.

Auf der einen Seite stand Frankreich. Der Chef von dem Land hieß Napoleon. Er kämpfte gegen die Länder Russland, Preußen, Österreich und Schweden. Preußen war damals ein eigenes Land an der Ostsee. Napoleon hat die „Völkerschlacht“ verloren.

100 Jahre nach der Schlacht haben die Menschen das große Denkmal gebaut. Sie wollten an den Sieg über Napoleon erinnern und an die vielen Toten. Im Jahr 2015 ist das kleine Denkmal entstanden. Der Grund: Auch blinde und sehbehinderte Menschen sollen einen Eindruck von dem großen Denkmal bekommen.

Das kleine Denkmal ist hundert Mal kleiner als das Original. Das heißt: Das Original ist fast 100 Meter hoch, das kleine Denkmal nur knapp einen Meter. Jeder darf es anfassen. Es sieht ganz genauso aus, wie das Große. Man kann sogar hineinfassen und alles mit der Hand betasten.

Genus deutsche Fälle

*Das Video ist auf Englisch

Schau dir das Video an und analysiere deine Fehler

Ich habe den Artikel von der Nachrichtenseite: http://www.nachrichtenleicht.de

Noch Fragen offen? Dann zögere nicht und schreibe einen Kommentar mit deiner Frage!

 

Genus deutsche Fälle

Über den Autor Jan von EasyDeutsch

Deutsch ist einfach! Wird nur oft zu kompliziert erklärt! In der Schule habe ich nie verstanden, was meine Lehrer mit Dativ, Akkusativ & Co. von mir wollten! Als ich 2013 in Brasilien angefangen habe Deutsch zu unterrichten, musste ich mir daher alles selbst beibringen! Mein Wissen über die deutsche Grammatik war gleich Null! Ich habe alles im Selbststudium gelernt und habe festgestellt, dass es eigtl. gar nicht schwer ist und (fast) alles klaren, strukturierten Regeln folgt! Meine Mission ist es, allen die diese Strukturen noch nicht erkannt haben, zu zeigen und zu beweisen, dass Deutsch einfach ist, nur oft zu kompliziert erklärt wird!

follow me on:
  • Eman Abbasi sagt:

    Ich möchte die Texte. .analysieren wie sie die Fälle analysiert haben.
    Können sie mir Hilfen auch !?!
    Liebe g
    Abbasi

  • Lilly sagt:

    Fast alle oben im Text als Dativ markierten Satzglieder sind Lokal- oder Temporaladverbien. „der Hand“ ist tatsächlich Dativ, weil „mit“ Dativ verlangt.

    • Jan von EasyDeutsch sagt:

      Hallo Lily,

      das Ganze ist ein Anfängertext. Trotzdem sidn es ganz sicher keine Adverbien. Mal ganz unabhängig davon wie die einzelnen Satzglieder in der Fachsprache genannt werden, was für einen Lerner auch absolut irrelevant ist, stehen alle rot markierten Satzglieder im Dativ. Nicht nur „Hand“. Es gibt auch noch mehrere andere, die wegen der Präposition oder aus anderen Gründen im Dativ stehen.

      Liebe Grüße
      Jan

  • Magda sagt:

    Hallo Jan, ich habe deine Webseite vor kurzem gefunden und finde sie sehr gut. Ich lerne Deutsch mit meiner ganzen Familie, auch meine Kinder. Ich finde besonders gut die Videos. Letztens mache ich das Diktat „Denkmal für Blinde“. Aber ich kenne kein Englisch, also ich kann nicht deine Erklärung verstehen. Ist das möglich, das Ganze auf deutsch zu hören?
    Ich würde mich freuen, deine Antwort zu bekommen.
    Grüsse aus Berlin
    Magda mit Familie

  • >