14 Präfixe für das Verb „drücken“

By Jan von EasyDeutsch | B1

druecken praefixe

Bedeutung des Verbs „drücken“

Druck auf etwas ausüben, pressen, mit Druck in eine Richtung schieben

Beispiel: „Er drückt auf den Knopf, um die Mikrowelle einzuschalten. “

sich aus Angst, Unwohlsein oder Feigheit einer unangenehmen Verpflichtung entziehen

Beispiel: „Nigel Farage hat den Brexit mit zu verantworten, drückt sich aber vor der Verantwortung.“


Präfixe von „drücken“

abdrücken

trennbar, Level B1

Bedeutung 1: den Auslöser bei einer Kamera betätigen

Beispiel: „Während des Urlaubs hat er mehrer Tausend Male abgedrückt. Ich weiß nicht, wann er sich all die Fotos ansehen wird..“

Bedeutung 2: Den Abzug einer Pistole oder Schusswaffe betätigen

Beispiel: „Er hat einfach abgedrückt! Zum Glück hat er mich aber nicht getroffen und ich konnte wegrennen.“

Bedeutung 3: etwas so drücken, dass der Zustrom oder der Abfluss einer Flüssigkeit verhindert wird.

Beispiel: „Die Sanitäterin drückt die Wunde ab, um einen weiteren Blutverlust zu verhindern.“

Substantiv: der Abdruck (Spur die durch Druck entstanden ist)

Beispiel: „Wenn du am Strand läufst, hinterlassen deine Füße Abdrücke im Sand.“


andrücken

trennbar, Level B1

Bedeutung: durch Druck an etwas befestigen

Beispiel: „Du musst das Bild 5 Minuten fest andrücken, bevor der Klebstoff wirkt.“


aufdrücken

trennbar Level A2-B1

Bedeutung 1: etwas durch drücken öffnen/aufmachen

Beispiel: „Die Tür klemmt! Hilfst du mir sie aufzudrücken?“

Bedeutung 2: aufzwingen, mit Druck auferlegen

Beispiel: „Mein Chef hat mir heute kurz vor Feierabend noch eine neue Aufgabe aufgedrückt.“


ausdrücken

trennbar, Level B1

Bedeutung 1: Flüssigkeit aus etwas herauspressen

Beispiel: „Ich drücke die letzten Reste aus der Ketchuptube.“

Bedeutung 2: etwas Brennendes oder Glühendes durch Zerdrücken löschen

Beispiel: „Ich drücke Kerzen immer mit meinen Fingern aus.“

Bedeutung 3: etwas in einer bestimmten Weise formulieren/sagen, sich äußern

Beispiel: „Er hat Probleme sich klar, verständlich und präzise auszudrücken.“

Substantiv:

der Ausdruck (Wendung, Wort, Bezeichnung) (selten, Fachsprache)

Beispiel:Dieser Ausdruck ist inakzeptabel. Schimpfwörter sind hier nicht erlaubt.“

der Ausdruck (Gesichtszüge, Miene)

Beispiel:Ihr Gesichtsausdruck zeigt, dass sie hoch motiviert ist.“

der Ausdruck (sprachlicher Stil, Ausdrucksweise)

Beispiel: „Er muss noch an seinem Ausdruck arbeiten. Er benutzt zu oft die gleichen Wörter.


bedrücken

Nicht trennbar, Level B2 

Bedeutung: belasten, traurig oder niedergeschlagen machen

Beispiel: „Die Geschichte, der Frau die vor dem Krieg aus ihrer Heimat fliehen musste, bedrückt sie.“


durchdrücken

trennbar, Level B1

Bedeutung 1: etwas so weit wie möglich nach hinten drücken oder zu einer Geraden strecken

Beispiel: „Er fährt wie ein Irrer und drückt das Gaspedal bis zum Anschlag durch.“

Bedeutung 2: etwas gegen starken Widerstand durchsetzen

Beispiel: „Sie hat beim Chef 5 Wochen Urlaub durchgedrückt. Ich weiß nicht, wie sie das macht.“


eindrücken

Nicht trennbar, Level B2 

Bedeutung: Druck auf etwas ausüben und dadurch nach „Innen“ biegen, verbiegen, beschädigen

Beispiel: „Ich habe mich auf mein Auto gesetzt und mit meinem Hintern die Motorhaube eingedrückt.“


erdrücken

nicht trennbar, Level B1

Bedeutung 1: durch zu großes Gewicht/Druck zu Tode drücken

Beispiel: „Die Trümmer des eingestürzten Hauses haben die Menschen darin erdrückt.“


unterdrücken

nicht trennbar, Level B2

Bedeutung 1: etwas (Gefühle o.Ä.) nicht zeigen, zurückhalten

Beispiel: „Gegenüber dem Chef ist Hannes immer freundlich und unterdrückt seine Abneigung ihm gegenüber.“

Bedeutung 2:  jemanden behindern, einschränken, kleinhalten, tyrannisieren

Beispiel: „Diktatoren unterdrücken oft die Opposition, um die eigene Macht zu sichern.“

Substantiv:  die Unterdrückung (Synonyme: Behinderung, Tyrannisierung, Unterjochung)

Beispiel: „Durch die Unterdrückung der Opposition sichert er sich seine Macht.“


verdrücken

nicht trennbar, Level B1

Bedeutung:  umgangssprachlich für etwas (schnell) essen.

Beispiel: „Du hast schon 3 Stück Kuchen verdrückt! Du bekommst heute keins mehr!“


zerdrücken

nicht trennbar, Level B1

Bedeutung:  unter Anwendung von durch zerstören/in eine breiige Masse verwandeln

Beispiel: „Kannst du bitte die Kartoffeln mit der Gabel zerdrücken?“


zudrücken

trennbar, Level A2

Bedeutung:  etwas durch Druck schließen

Beispiel: „Das Fenster klemmt manchmal. Drücke es einfach mit Kraft zu.“


zusammendrücken

trennbar, Level B1

Bedeutung:  von 2 oder mehr Seiten auf etwas Druck ausüben

Beispiel: „Du musst die 2 Teile zusammendrücken. Nur so hält der Klebstoff sie zusammen.“


REDEWENDUNG

Die Daumen drücken. = Glück wünschen

Beispiel: „Ich drück' dir die Daumen!“ 

VORSICHT

Du musst hier bei vielen Verben auf den Unterschied zwischen „drucken“ und „drücken“ achten!

Beispiel: „Ich habe die PDF-Datei auf Papier ausgedruckt.“​

Die Substantive werden oft exakt identisch gebildet. Was es bedeutet, musst du aus dem Kontext erkennen.

Substantiv von drücken: „der Druck“

Substantiv von drucken: „der Druck“

Buchempfehlung

Dilyana Ebooks

10% Rabatt mit dem Gutscheincode:

EasyDeutsch​

Schluss mit den typischen Fehlern

In diesem Buch findest du:

  • typische und authentische Fehler
  • Erklärungen, warum Lerner immer dieselben typischen Fehler machen.
  • Grammatik- und Lexikfehler
  • Logische und kreative Fehler
  • Lustige und peinliche Fehler
  • Tipps und Tricks
  • Übersichten
  • Kopiervorlagen
  • Übungen
  • Fehlertagebuch
  • und noch vieles mehr!!

Dilyana zeigt dir typische Fehler und erklärt dir, wie du sie vermeiden kannst. Mit Hilfe der vielen Übungen im Buch, kannst du dein neues Wissen dann auch gleich anwenden!

Dieser Beitrag ist entstanden mit der freundlichen Unterstützung von Dr. Marina Kowalewski und Sabine Wittstock. Du kannst auf ihrer Seite (zum Öffnen klicken! ) auch eine lange (von mir unbearbeitete Liste) mit Verben, die viele verschiedene Präfixe nutzen, finden.

Folgen

Über den Autor

Deutsch ist einfach! Wird nur oft zu kompliziert erklärt! In der Schule habe ich nie verstanden, was meine Lehrer mit Dativ, Akkusativ & Co. von mir wollten! Als ich 2013 in Brasilien angefangen habe Deutsch zu unterrichten, musste ich mir daher alles selbst beibringen! Mein Wissen über die deutsche Grammatik war gleich Null! Ich habe alles im Selbststudium gelernt und habe festgestellt, dass es eigtl. gar nicht schwer ist und (fast) alles klaren, strukturierten Regeln folgt! Meine Mission ist es, allen die diese Strukturen noch nicht erkannt haben, zu zeigen und zu beweisen, dass Deutsch einfach ist, nur oft zu kompliziert erklärt wird!

(1) Kommentiere

Antworte

Send this to friend