​​​​Verneinung / Negation

Möglichkeiten zur Verneinung

Es gibt 3 Hauptmöglichkeiten zur Verneinung:

  • Nein:   „Willst du ein Eis?“ ; „Nein!“
  • Kein:   „Ich möchte kein Eis!“
  • Nicht:   „Ich mag Eis nicht!“

Verwendung von „nein“

„Nein“ ist die negative Antwort auf eine Frage. „Nein“ wird ausschließlich zur Beantwortung von Fragen benutzt.

Beispiele:

  • „Hast du deine Hausaufgaben gemacht?“ - „Nein!“
  • „Bist du fertig?“ - „Nein, Mami!“

Verwendung von „kein“

„Kein“ verneint ausschließlich Nomen und wird bei Nomen ohne Artikel und bei Nomen mit einem unbestimmten Artikel verwendet.

„Kein“ muss wie ein Possessivartikel dekliniert werden.  (Mehr dazu auch unter: Negativartikel „kein“)

Beispiele:

  • „Hast du Durst?“ – „Ich habe keinen Durst.“
  • „Das ist ein Hund.“ – „Das ist kein Hund.“

Deklination von „kein“:

Deklination kein

Empfehlung: Der Negativartikel „kein“ 

Noch mehr Beispiele und eine ausführliche Erklärung zur Verwendung, Bildung und Deklination findest du in der Lektion: Der Negativartikel „kein“ 

Verwendung und Position von „nicht“

Mit „nicht“ wird alles verneint, was nicht mit „kein“ oder „nein“ verneint wird. Das bedeutet, dass Verben, Adjektive, Adverbien, Pronomen, Präpositionen, Eigennamen, Nomen mit bestimmten Artikeln und Possessivartikel, Satzteile und ganze Sätze mit „nicht“ verneint werden.

Verneinung eines ganzen Satzes/Verbs

Das Hauptverb wird verneint, bedeutet, dass der ganze Satz verneint wird.

  • „Ich kaufe das Auto nicht.“

Wortstellung: Wenn das konjugierte Hauptverb (das an 2. Stelle) verneint wird, steht „nicht“ am Ende des Satzes.

  • „Ich möchte das Auto nicht kaufen.“
  • „Ich habe das Auto nicht gekauft.“

Wortstellung: Wenn neben dem Hauptverb noch ein Hilfsverb oder ein Modalverb benutzt wird, kommt „nicht“ immer vor das Hauptverb.

Verneinung eines Adverbs

  • „Ich wandere gern.“ – „Ich wandere nicht gern.“

Wortstellung: „Nicht“ kommt vor das Adverb, das verneint werden soll.

Verneinung eines Adjektivs

  • „Ich bin schlau.“ – „Ich bin nicht schlau.“

Wortstellung: „Nicht“ kommt vor das Adjektiv, das verneint werden soll.

Verneinung eines Pronomens

  • „Ich habe nicht dich angerufen, sondern Uwe.“

Wortstellung: „Nicht“ kommt vor das Pronomen, das verneint werden soll.

Sonderangebot: 5 Ebooks geschenkt!

Gefällt dir EasyDeutsch? Wenn du meine Ebooks kaufst, bekommst du Übungen und noch mehr einfache, leicht verständliche Erklärungen und unterstützt mich auch ganz aktiv. Momentan gibt es ein Angebot, bei dem du alle 9 EasyDeutsch-Ebooks zum Preis von 4 Ebooks bekommst! Sicher dir die meine Ebooks am besten noch heute zum Sparpreis: shop.easy-deutsch.de

Verneinung eines Eigennamens

  • „Das ist nicht Susi. Das ist Anne!“

Wortstellung: „Nicht“ kommt vor den Eigennamen, der verneint werden soll.

Verneinung von Angaben und Ergänzungen mit einer Präposition

  • „Ich komme nicht zu deiner Party.“
  • „Ich bin nicht bei Frank.“
  • „Er kommt nicht vor 20 Uhr nach Hause.“

Wortstellung: „Nicht“ kommt vor die Präposition.

Verneinung von Nomen mit bestimmten und possessiven Artikeln.

  • „Er hat nicht seinen Schlüssel, sondern ihren.“
  • „Er hat nicht das Auto, sondern das Fahrrad bezahlt.“

Diese Verwendung ist sehr selten und gibt es fast ausschließlich in der Kombination mit „sondern“.

Wortstellung: „Nicht“ steht vor dem Artikel

Wörter mit negativem Gegenteil

Einige Wörter haben ein negatives Gegenteil und bilden ihre Verneinung mit dem Gegenteil:

Verneinung Negatives Gegenteil wörter

Empfehlung: Indefinitpronomen

Die Wörter mit negativem gegenteil sind alles Indefinitpronomen. Genaueres zur Verwendung und Bedeutung dieser Wörter findest du unter Indefinitpronomen.

Zusammenfassung

  • Fragen werden mit „Nein“ verneint.
  • Nomen mit Nullartikel und unbestimmten Artikeln werden mit „kein“ verneint.
  • Alles andere wird mit „nicht“ verneint.
  • „Nicht“ steht immer vor dem, was verneint werden soll, außer es verneint das konjugierte Verb.
  • Es gibt einige Wörter mit negativem Gegenteil.

Weiterführende Themen:

Eine ausführliche Erklärung zur Verwendung, Bildung und Deklination von „kein“ findest du in der Lektion: Der Negativartikel „kein“.

Weitere Informationen zum deutschen Satzbau und der deutschen Wortstellung: Satzbau.

Eine Übersicht zu allen Themen findest du unter deutsche Grammatik. 

Empfehlung: Kostenloser Unterricht im Email-Grammatikkurs

Sonderangebot: 5 Ebooks geschenkt!

Alle EasyDeutsch-Ebooks - 9 für 4!  (17 x 4 = 68)

Kaufe jetzt 4 Ebooks zusammen und bekommen die anderen 5 kostenlos dazu!  

  1. EasyDeutsch - Deutsche Grammatik
  2. DaF Grammatiktrainer - 300 Übungen
  3. 137 deutsche Präpositionen
  4. Intensivtrainer: Deutsche Präpositionen
  5. 40+ Grammatiklisten - Geschenkt
  6. Nominativ, Akkusativ, Dativ oder Genitiv? - Geschenkt
  7. Intensivtrainer: Deutsche Fälle - Geschenkt
  8. 200+ Seiten Grammatikübungen: Level A1-A2 - Geschenkt
  9. 200+ Seiten Grammatikübungen: Level B1-B2 - Geschenkt

Geschenk annehmen und...

68€ - 151€

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)","hsl":{"h":129,"s":0.99,"l":0.01}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Ebooks jetzt herunterladen!
EBooks EasyDeutsch
>