EasyDeutsch
Share!

daß, dass oder das?

Auch Muttersprachler wissen oft nicht, ob sie „das“, „dass“ oder gar „daß“ schreiben sollen. In diesem Beitrag erkläre ich dir, wie du es richtig machst und zeige dir, dass es eigtl. ganz einfach ist!

Niemals „daß“

Seit der Rechtschreibreform von 1996 ist die Version mit „ß“ IMMER aber auch wirklich IMMER falsch!

„daß“ existiert also offiziell nicht mehr und du solltest es so schnell wie möglich aus deinem Kopf entfernen! 

Dass oder das?

Hier haben auch viele Muttersprachler Probleme, obwohl es eigtl. gar nicht so schwer ist.

Diese allgemeine Regel gilt:

„das“ kannst du in Gedanken immer durch „dieses“, „jenes“ oder „welches“ ersetzen, ohne dass der Satz seinen Sinn verliert oder sich ändert.

Beispiel:

  • Das Haus ist groß.“
  • Dieses Haus ist groß.“

Wenn dieser Tausch nicht funktioniert, dann musst du „dass“ benutzen:

  • „Er glaubt, dass er in 6 Monaten Deutsch lernen kann.“
  • „Er glaubt, dieses / jenes / welches er in 6 Monaten Deutsch lernen kann."

Diese Regel ist Quatsch:

Immer wieder höre ich von Schülern und Freunden die Regel, dass hinter einem Komma immer „dass“ folgt.

Kurz gesagt: Nein, das stimmt nicht!  Den Beweis siehst du in diesem Satz!

Weitere Beispiele:

  • „Er kauft das Haus, das er sich letzte Woche angesehen hat.“
  • „Er kauft das Haus, welches er sich letzte Woche angesehen hat.“

Die Grammatik dahinter

Das = Pronomen oder Artikel

Dass = Konjunktion (Leitet einen Nebensatz ein)

das

„das“ kann entweder ein bestimmter Artikel, ein Relativpronomen oder ein Demonstrativpronomen sein.

Beispiele: „das“ als bestimmter Artikel

  • Das Haus ist groß.“
  • Das Auto ist schnell.“

Merke dir: „das“ als bestimmter Artikel kann immer durch „dieses“ oder „jenes“ ersetzt werden.

Beispiele: „das“ als Relativpronomen

  • „Er kauft das Haus, das er sich letzte Woche angesehen hat.“
  • „Sie hat das Buch, das sie gerade in der Hand hält, schon gelesen.“

Merke dir: Hier werden zusätzliche Informationen zum Substantiv „Haus“ bzw. „Buch“ gegeben. „das“ kann hier durch „welches“ ersetzt werden.

Hier haben die meisten Leute Schwierigkeiten „das“ von „dass“ zu unterscheiden.

Beispiele: „das“ als Demonstrativpronomen

  • Das ist doch Quatsch.“
  • Das ist mir egal.“
Merke dir

Merke dir!

Gedanklich zeigt man hier mit dem Finger auf etwas oder hebt etwas besonders hervor. Als Demonstrativpronomen kann „das“ immer durch „dies“ oder „jenes“ ersetzt werden. Diese alternative Version mit „dies“ oder „jenes“ wird nicht so oft benutzt, ist aber ohne Probleme möglich.

Dass

„dass“ ist eine Konjunktion und leitet immer einen Nebensatz ein.

„dass“ wird benutzt, wenn wir über Meinungen und Gefühle sprechen. ( = Bei allen Handlungen, die der Kopf und nicht der Körper macht.)

Beispiele:

  • Ich weiß, dass du gestern bei Maria warst!“
  • „Ich glaube, dass Mark in mich verliebt ist.“
  • Ich finde, dass ihr mehr Deutsch lernen solltet.“
  • Er sagt, dass er zu Hause sei.“
Merke dir

Merke dir!

Merke dir folgende Grundregel: Ein „dass“ -Satz bezieht sich in der Regel auf ein Verb oder eine Handlung.

Dass das

Es ist auch möglich, dass „dass“ und „das“ hintereinander stehen.

  • „Ich glaube, dass das Haus zu teuer für uns ist.“
  • „Ich bin mir sicher, dass das Auto meinem Bruder gefallen wird.“

Bei beiden Beispielen ist das „dass“ die Konjunktion und darauf folgt der bestimmten Artikel „das“, der zu „Haus“ gehört.


Was suchst du?

Grammatik - Erklärungen

Grammatik - Übungen

Grammatik - Listen

Online Deutschlehrer

Kostenloser Grammatikkurs

Premium Ebooks


Folge mir!


Wer schreibt  hier?

EasyDeutsch Lehrer

Hallo, mein Name ist Jan und mein Motto ist: „Deutsche Grammatik ist einfach, wird nur kompliziert erklärt!“
Ich möchte dir den Weg zeigen, der die Mauer zwischen dir und der deutschen Sprache verschwinden lässt!  Die deutsche Grammatik ist einfach! Ich beweise es dir!


Kennst du schon alle EasyDeutsch Ebooks?

  1. Ebook: Deutsch Grammatik einfach erklärt (120 Lektion, 350 Seiten - DaF: A1 - B2)
  2. Ebook: Grammatik Übungen  (Über 250 Seiten Übungen und Arbeitsblätter mit kommentierten Lösungen)
  3. Ebook: Nominativ, Akkusativ, Dativ oder Genitiv? - Kein Problem!  (Du verstehst die Fälle garantiert oder bekommst dein Geld zurück!)
  4. Ebook:Fälle - Intensivtrainer (70 Seiten Übungen + Arbeitsblätter zum selber machen mit Lösungen)
  5. Ebook: 40+ Grammatiklisten (Vollständige GrammatikListen, die alle Schüler immer suchen!

Mittelschwere Übungen (A2/B1)

Diese Übungen sind etwas schwerer. Bedenke, dass hinter dem Komma auch das Relativpronomen „das“ stehen kann.

Felix:           ist            Auto,           ich verkaufen möchte.“

Alex: „Ich bin mir sicher,           du           Auto für mindestens 5.000 € verkaufen kannst.“

Felix: „Ja,           hoffe ich auch. Denn           Auto hat auch ein Getriebe,          erst 6 Monate alt ist. Ich habe es austauschen müssen.“

Alex: „Dann würde ich sagen,                          Auto sogar noch mehr wert ist.“

Felix: „Wenn mir jemand 6.000 € bietet, verkaufe ich es sofort.“

Alex: „Ich glaube,              du auf jeden Fall 6.000 € bekommst. Denn             Getriebe,            praktisch ganz neu ist, ist auf jeden Fall ein Verkaufsargument.

Übung für Fortgeschrittene (B2)

Dialog:

Anna und Timo sind beim Thema Trump nicht einer Meinung und diskutieren:

Anna: „Timo, was denkst du über Trump? Ich finde ja,             Donald Trump für das Amt des Präsidenten völlig ungeeignet ist.“

Timo: „Wieso denkst du,             Trump nicht dafür geeignet ist?“

Anna: „Ja ganz einfach! Er ist frauenfeindlich und hetzt gegen Ausländer!           kann ein Präsident der USA doch unmöglich machen!“

Timo: „Ja,           wird von den Medien doch völlig falsch dargestellt. Er sagt,          er die Amerikaner vor Terroristen schützen will.          finde ich gut.“

Anna: „Ja aber wie denn?          Einreiseverbot,          er erlassen hat, verstößt gegen amerikanische Gesetze. Deswegen wurde es von einem Gericht für ungültig erklärt. Er hat bisher nicht einen einzigen realistischen Vorschlag gemacht.“

Timo: „Er will eine Mauer an der Grenze zu Mexiko bauen und keine Muslime mehr einreisen lassen.           sind doch schon Vorschläge!“

Anna: „Aus Mexiko kommen aber gar keine Terroristen und           ein Einreiseverbot für Muslime gegen amerikanische Gesetze verstößt, wurde ja gerade eben erst bewiesen. Außerdem finde ich es schon komisch,           Ägypten und Saudi-Arabien nicht auf der Einreiseverbotsliste waren. Obwohl auch aus diesen beiden Ländern, Terroristen stammen, die 2016 Anschläge in Europa verübt haben. Trump ist korrupt! Seine Unternehmen machen Geschäfte mit Saudi-Arabien und Ägypten!           ist der Grund, warum sie nicht auf der Liste sind!“

Timo: „Trump kann nicht korrupt sein, er hat so viel Geld.           hat er gar nicht nötig!“

Anna: „Warum gibt er dann die Geschäftsführung seiner Unternehmen nicht ab? Trump hat so viele Interessenskonflikte, sodass er bestechlicher ist als jeder andere Politiker!

Timo:            werden wir ja noch sehen. Ich glaube,            er für Sicherheit und Ordnung sorgen wird.“

Anna: „Ja,            werden wir sehen. Aber ich glaube,           er nur sein eigenes Vermögen vergrößern wird! Für Trump ist nur ein Mensch auf der Welt wichtig und            ist er selbst!“

Über den Autor Jan von EasyDeutsch

Deutsch ist einfach! Wird nur oft zu kompliziert erklärt! In der Schule habe ich nie verstanden, was meine Lehrer mit Dativ, Akkusativ & Co. von mir wollten! Als ich 2013 in Brasilien angefangen habe Deutsch zu unterrichten, musste ich mir daher alles selbst beibringen! Mein Wissen über die deutsche Grammatik war gleich Null! Ich habe alles im Selbststudium gelernt und habe festgestellt, dass es eigtl. gar nicht schwer ist und (fast) alles klaren, strukturierten Regeln folgt! Meine Mission ist es, allen die diese Strukturen noch nicht erkannt haben, zu zeigen und zu beweisen, dass Deutsch einfach ist, nur oft zu kompliziert erklärt wird!

follow me on:
  • Reinhard Funk sagt:

    Im Englischen erkennt man den Unterschied nicht mehr:
    It suddenly struck me that that tiny pea, pretty and blue, was the Earth (Neil Armstrong, Apollo 11).
    Hoffentlich wird die Unterscheidung von das und daß nicht bei der nächsten Rechtschreibreform weggebügelt. Und ja, ich habe nicht vor die alte Schreibweise „daß“ aus meinem Kopf zu entfernen!

    • Jan von EasyDeutsch sagt:

      Hallo Reinhard,

      es steht dir natürlich persönlich frei, weiterhin die alte Schreibweise mit „ß“ zu benutzen. Allerdings richtet sich meine Website an Menschen, die Deutsch lernen. Sie würden ein „daß“ in der Prüfung als falsch angestrichen bekommen!

      Liebe Grüße
      Jan

  • >