EasyDeutsch
Share!

Präpositionen mit Genitiv

Präpositionen mit Genitiv


Zu den Präpositionen, die den Genitiv verlangen, gehören:

  • abzüglich
  • angesichts
  • anlässlich
  • anstatt
  • anstelle
  • aufgrund
  • außerhalb
  • dank
  • infolge
  • innerhalb
  • kraft
  • längs
  • mangels
  • mittels
  • seitens
  • trotz
  • ungeachtet
  • während
  • wegen
  • zufolge
  • zugunsten
  • zwecks
  • zuzüglich

Weniger häufig verwendete Genitivpräpositionen sind:

  • abseits
  • anhand
  • ausschließlich
  • beiderseits
  • bezüglich
  • binnen
  • diesseits
  • einschließlich
  • exklusive
  • fern
  • halber
  • hinsichtlich
  • inklusive
  • inmitten
  • jenseits
  • nördlich
  • oberhalb
  • östlich
  • südlich
  • unterhalb
  • vorbehaltlich
  • westlich

Viele dieser Präpositionen nutzen nicht immer den Genitiv bzw. kann man den Genitiv umgehen. Mehr dazu bei der jeweiligen Präposition. In der PDF-Version der Liste findest du auch einen Empfehlung, ob du den Genitiv oder lieber die Alternative Variante ohne Genitiv benutzen solltest.



abzüglich / zuzüglich

Falls der Genitiv aber nicht klar erkennbar ist, wird der Dativ benutzt. (= Nomen steht allein ohne Artikel oder Adjektiv).

Beispiele:

  • Abzüglich unseres Sonderrabattes bleiben noch 120€ zu zahlen.“
  • Zuzüglich der Versandkosten kostet das Geschenk 30€.“
  • aber:Abzüglich Sonderrabatt bleiben noch 120€ zu zahlen.“

angesichts

Beispiele:

  • Angesichts Ihrer guten Leistungen werde ich Sie befördern.“
  • Angesichts der Umstände werde ich von einer Strafe absehen.“

anlässlich

Beispiele:

  • Anlässlich des Stadtfestes ist die Altstadtbrücke gesperrt.“
  • Anlässlich der neuen Erkenntnisse nehmen wir die Ermittlungen wieder auf.“


anstatt / statt

Es gibt keinen Unterschied zwischen „statt“ und „anstatt“.

Falls der Genitiv nicht klar erkennbar ist, wird der Dativ benutzt. (= Nomen steht allein ohne Artikel oder Adjektiv).

Beispiele:

  • Anstatt der bestellten Töpfe wurde eine Pfanne geliefert.“
  • Anstatt eines kühlen Bieres trinke ich heute lieber Saft.“
  • aber: „Anstatt Bier trinke ich heute lieber Saft.“
Achtung Hinweis

Achtung!

„anstatt/statt“ kann auch als Konjunktion verwendet werden und hat dann keinen Einfluss auf den Fall.

Tipp: Wenn du es durch „und nicht“ ersetzen kannst, ist es eine Konjunktion und wenn nicht, ist es eine Präposition!


anstelle / an Stelle

Du kannst hier auch ein „von“ einschieben und somit den Genitiv aufheben.

Beispiele:

  • Anstelle einer Papaya hat er eine Melone gekauft.“
  • Anstelle meines Bruders werde ich die Reise antreten!“
  • auch: „Anstelle von meinem Bruder werde ich die Reise antreten!“

aufgrund / auf Grund

Du kannst hier auch ein „von“ einschieben und somit den Genitiv aufheben.

Beispiele:

  • Aufgrund deiner Faulheit wirst du die Prüfung vielleicht nicht bestehen.“
  • Aufgrund der Zeugenaussagen konnte der Täter verhaftet werden.“
  • auch: „Aufgrund von Zeugenaussagen konnte der Täter verhaftet werden.“

außerhalb / innerhalb / oberhalb / unterhalb

Du kannst hier auch ein „von“ einschieben und somit den Genitiv aufheben.

Beispiele:

  • Außerhalb der Öffnungszeiten nehmen wir keine Anrufe entgegen.“
  • „Nur innerhalb der Öffnungszeiten nehmen wir Anrufe entgegen.“
  • „Das Freibad befindet sich außerhalb der Stadt.“
  • „Das Freibad befindet sich innerhalb der Stadt.“
  • „Das Haus steht auf einem Hügel oberhalb der Stadt.“
  • Unterhalb des Herds sind noch mehr Pfannen.“

dank

„Dank“ kann entweder mit dem Genitiv oder mit dem Dativ stehen. Wenn ein Eigenname oder ein Personalpronomen folgt jedoch immer im Dativ.

Beispiele:

  • Dank des Eingreifens der Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden.“
  • Dank dem Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden.“
  • Dank des Fortschritts können heute viele Menschen geheilt werden.“
  • Dank dem Fortschritt können heute viele Menschen geheilt werden.“
  • Dank ihm habe ich den Verkehrsunfall überlebt.“
  • aber:Dank des Arztes habe ich den Verkehrsunfall überlebt.“
  • auch: „Dank dem Arzt habe ich den Verkehrsunfall überlebt.“

entlang

Die Präposition „entlang“ kann vor oder hinter dem Nomen stehen.  Wenn „entlang“ vor dem Nomen steht, musst du den Genitiv benutzen und wenn „entlang“ erst hinter dem Nomen kommt, dann steht das Nomen im Akkusativ.

Beispiele:

  •  „Sie geht entlang des Flusses.“
  • aber: „Sie geht den Fluss entlang.“
  • „Ich laufe entlang der Straße.“
  • aber: „Ich laufe die Straße entlang.“

infolge 

Falls der Genitiv nicht klar erkennbar ist, wird der Dativ benutzt. (= Nomen steht allein ohne Artikel oder Adjektiv).

Du kannst hier auch ein „von“ einschieben und somit den Genitiv aufheben.

Beispiele:

  • Infolge eines Missverständnisses habe ich 500€ verloren.“
  • Infolge der großen Konkurrenz sind die Preise gesunken.“
  • Infolge tagelanger Schneefälle kam der Zugverkehr zum Erliegen.“
  • auch:Infolge von tagelangen Schneefällen kam der Zugverkehr zum Erliegen.“
Achtung Hinweis

Achtung!

Steht das Nomen im Plural allein MUSS „infolge von“ benutzt werden.

Beispiel: „Infolge von Schneefällen kam der Zugverkehr zum Erliegen.“

Die Version ohne „von“ im Genitiv ist nicht möglich.


inmitten

Du kannst hier auch ein „von“ einschieben und somit den Genitiv aufheben. Dies wird aber hauptsächlich im Plural gemacht.

Beispiele:

  • Inmitten des Platzes gibt es einen Brunnen.“
  • Inmitten des Nationalparks gibt es einen großen See.“
  • auch:Inmitten von vielen Männern war auch ein Kind und eine Frau.“  
Achtung Hinweis

Achtung!

Steht das Nomen im Plural allein, MUSS „inmitten von“ benutzt werden.

Beispiel: „Inmitten von Männern war auch ein Kind und eine Frau.“

Die Version ohne „von“ im Genitiv ist nicht möglich.


kraft 

Falls der Genitiv nicht klar erkennbar ist, wird der Dativ benutzt. (= Nomen steht allein ohne Artikel oder Adjektiv).

Beispiele:

  • Kraft meines Amtes erkläre ich Sie zu Mann und Frau.“
  • Kraft des neuen Gesetzes ist Tunesien jetzt ein sicherer Herkunftsstaat.“
  • aber:Kraft Gesetz ist Tunesien jetzt ein sicherer Herkunftsstaat.“

längs 

Du kannst hier auch ein „von“ oder ein „zu“ einschieben und somit den Genitiv aufheben.

Beispiele:

  • Längs des Flusses stehen die Bäume in einer Reihe.“
  • Längs der Autobahn stehen viele Schallschutzwände.“
  • auch:Längs zur Autobahn stehen viele Schallschutzwände.“ 
  • oder: Längs von der Autobahn stehen viele Schallschutzwände.“

mangels 

Falls der Genitiv nicht klar erkennbar ist, wird der Dativ benutzt. (= Nomen steht allein ohne Artikel oder Adjektiv).

Beispiele:

  • Mangels ausreichenden Erfolges steht das Projekt vor dem Aus.“
  • Mangels stichhaltiger Beweise wurde er freigesprochen.
  • aber:Mangels Beweisen wurde er freigesprochen.“

mittels 

Falls der Genitiv nicht klar erkennbar ist, wird der Dativ benutzt. (= Nomen steht allein ohne Artikel oder Adjektiv).

Beispiele:

  • Mittels vieler DNA-Tests konnte der Vergewaltiger überführt werden.“
  • Mittels eines Kaiserschnitts wurde das Baby geboren.“
  • aber:Mittels Kaiserschnitt wurde das Baby geboren.“

seitens / vonseiten / von Seiten

Es gibt keinen Unterschied zw. den 3 Versionen.

Beispiele:

  • Seitens der Mutter gibt es keine Einwände.“
  • Vonseiten seiner Familie kann er leider keine Hilfe erwarten.“
  • Von Seiten der Nachbarn gibt es einige Beschwerden wegen Ruhestörung.“

trotz 

Falls der Genitiv nicht klar erkennbar ist, wird der Dativ benutzt. (= Nomen steht allein ohne Artikel oder Adjektiv).

Beispiele:

  • Trotz starken Schneefalls ging er auch heute wieder joggen.“
  • Trotz des sportlichen Erfolgs war er nicht glücklich.“
  • aber:Trotz Erfolg war er nicht glücklich.“

Achtung Hinweis

Achtung!

In Österreich, der Schweiz und in Süddeutschland wird „trotz“ sehr häufig grundsätzlich mit dem Dativ verwendet.


ungeachtet

Die Präposition kann in einigen seltenen Fällen auch hinter dem Nomen stehen.

Beispiele:

  • Ungeachtet seiner guten Arbeit wurde er nicht befördert.“
  • Ungeachtet der vielen Proteste will die Stadt die neue Autobahn bauen.“

unweit

Du kannst hier auch ein „von“ einschieben und somit den Genitiv aufheben.

Beispiele:

  • Unweit des Rathauses hat ein neuer Supermarkt eröffnet.“
  • Unweit des Sees steht eine kleine Holzhütte.“
  • auch: „Unweit von dem See steht eine kleine Holzhütte.“

während

Falls der Genitiv nicht klar erkennbar ist, wird der Dativ benutzt. (= Nomen steht allein ohne Artikel oder Adjektiv).

Beispiele:

  • Während des starken Schneefalls kam er mit dem Auto von der Straße ab.“
  • Während des Gottesdienstes sollte man leise sein.“
  • aber:Während Gottesdiensten sollte man leise sein.“

Achtung Hinweis

Achtung!

1.  Vor allem aber nicht ausschließlich in Österreich, der Schweiz und in Süddeutschland wird „trotz“ sehr häufig auch mit dem Dativ verwendet.

2. Wenn nach „während“ zwei Nomen mit Genitiv-s folgen, MUSS beim 2. Nomen der Dativ benutzt werden.

Beispiel: Während Andis letztem Vorstellungsgespräch hat sein Handy geklingelt.“


wegen 

Falls der Genitiv nicht klar erkennbar ist, wird der Dativ benutzt. (= Nomen steht allein ohne Artikel oder Adjektiv).  

Beispiele:

  • Wegen des starken Schneefalls ging er heute nicht zum Sport.“
  • Wegen unseres Urlaubs ist das Restaurant geschlossen.“
  • aber: Wegen Urlaub ist das Restaurant geschlossen.“

„Wegen“ kann vor oder nach dem Nomen stehen. Nach dem Nomen wird es aber nur in gehobener Sprache benutzt.

Beispiele:

  • Des starken Schneefalls wegen ging er heute nicht zum Sport.“
  • Unseres Urlaubs wegen ist das Restaurant geschlossen.“
Achtung Hinweis

Achtung!

„Wegen“ steht eigentlich immer im Genitiv. Umgangssprachlich wird aber auch immer mehr der Dativ benutzt. In einer Prüfung wird dir das aber als falsch angestrichen werden, außer wenn der Genitiv nicht klar erkennbar ist, dann musst  du den Dativ benutzen. (= Nomen steht allein ohne Artikel oder Adjektiv).

Kommt „wegen“ erst nach dem Nomen, muss der Genitiv benutzt werden.

⇒ Nomen ohne Artikel oder Adjektiv ist unmöglich

Besonderheit:

Die Präposition „wegen“ verschmilzt mit dem Personalpronomen im Genitiv:

ich: wegen meiner = meinetwegen auch: wegen mir

du: wegen deiner = deinetwegen auch: wegen dir

er/es: wegen seiner = seinetwegen auch: wegen ihm

sie: wegen ihrer = ihretwegen auch: wegen ihr

wir: wegen unser = unseretwegen auch: wegen uns

ihr: wegen euer = euretwegen auch: wegen euch

sie: wegen ihrer = ihretwegen auch: wegen ihnen

Sie: wegen Ihrer = Ihretwegen auch: wegen Ihnen


zugunsten / zu Gunsten / zuungunsten / zu Ungunsten

Die Präposition kann vor oder nach dem Nomen stehen. Wenn sie vor dem Nomen steht, wird in der Regel der Genitiv benutzt und wenn sie nach dem Nomen steht, der Dativ.

Wenn die Präposition vor dem Nomen steht, kannst du hier aber auch ein „von“ einschieben und somit den Genitiv aufheben.

Es gibt keinen Unterschied in der Bedeutung zw. den verschiedenen Schreibweisen der zwei Versionen.

Beispiele:

  • Zugunsten weniger Reicher senkten die Politiker die Steuern.“
  •  „Wenigen Reichen zugunsten senkten die Politiker die Steuern.“
  • „Der alte Mann ändert sein Testament zuungunsten seines Sohnes .“
  • Seinem Sohn zuungunsten ändert der alte Mann sein Testament.“
  • auch: Zuungunsten von seinem Sohn ändert der alte Mann sein Testament.“

zwecks

Falls der Genitiv nicht klar erkennbar ist, wird der Dativ benutzt. (= Nomen steht allein ohne Artikel oder Adjektiv). 

Beispiele:

  • Zwecks eines Anbaus einer Terrasse haben wir die Handwerker im Haus.“
  • „Die Heizung wurde zwecks eines Wasserlecks ausgetauscht.“
  • aber: Zwecks Wasserleck wurde die Heizung ausgetauscht.“
Achtung Hinweis

Achtung!

„Zwecks“ wird fast ausschließlich im Amts- und Geschäftsdeutsch benutzt und gehört nicht zur Alltagssprache.

Speichere die Liste jetzt auf deinem PC! Du darfst sie ausdrucken, an Freunde weitergeben und als Lehrer auch im Unterricht verwenden.


Hinweis:

In meiner Listensammlung beinhaltet die Liste auch Hinweise und Beispiele zu den weniger häufig verwendeten Präpositionen mit Genitiv.

Die Grammatiklisten, die alle Deutschlerner haben wollen!

Grammatiklisten
  • 40+ Grammatiklisten
  • Alle Listen, nach denen alle Schüler immer fragen
  • Alle Listen mit vielen Beispielen
  • Alle Listen mit farblichen Markierungen
  • Tolle Übersichten
  • Listen nach Level A1 bis C2 geordnet
  • Listen mit allen relevanten Zusatzinfos
  • Ausdrucken und an Schüler verteilen ausdrücklich erlaubt.
  • 14 Tage Geld-zurück-Garantie

  • Gefällt dir EasyDeutsch?

    Nutze die Kommentare unter jedem Beitrag für dein Feedback. Ich liebe Feedback! Positives Feedback genauso wie kritisches Feedback!

    Trage dich jetzt in meinen Newsletter ein und bekomme alle Neuigkeiten direkt in dein Postfach zusammen mit meinem kostenlosen Email-Grammatikkurs, in dem ich dir jeden Montag auf eine leicht verständliche Art und Weise ein anderes Grammatikthema erkläre.

    Empfehlung: Kostenloser Unterricht im Email-Grammatikkurs

    Weiterführende Themen:

    Ausführliche Erklärungen zur Verwendung und Deklination im Genitiv findest du in der Lektion: Der Genitiv.

    Es gibt auch eine Liste: Präpositionen mit Dativ und eine mit Präpositionen mit Akkusativ.

    Eine ausführliche Erklärung zu allen Fällen findest du unter: Die deutschen Fälle.

    >