​​​​Genus – der, die oder das?

Was ist das Genus?

Das Genus gibt das Geschlecht des Nomens an, also ob es maskulin (der), feminin (die) oder neutral (das) ist. In einem Wörterbuch wirst du folgende Abkürzungen finden: m = maskulin (männlich), f = feminin (weiblich), n = neutral (sachlich).

Beispiele:

  • der Mann“
  • die Frau“
  • das Kind“
  • das Baby“
  • die Flasche“
  • der Eimer“

Welche Wörter haben einen Genus?

Nomen (auch Substantive genannt) haben einen Genus und bekommen daher einen Artikel.

Tipp: Das sind die Wörter, die du groß schreiben musst, auch wenn sie nicht am Satzanfang stehen!

Woher weiß ich, ob ein Nomen maskulin, feminin oder neutrum ist?

Die wichtigste Regel: Es gibt keine allgemein gültige Regel!!

Man kann in der deutschen Sprache nicht direkt am Nomen erkennen, ob es maskulin (der), feminin (die) oder neutral (das) ist. Eine Vokabelliste sollte immer auch den Artikel eines Nomens beinhalten, da man sie am besten zusammen mit der Bedeutung auswendig lernt.

Aber: Es gibt Merkmale die bei der Bestimmung des Genus der deutschen Artikel helfen. Diese beziehen sich auf die Bedeutung und die Endung des Nomens.

Kostenloser Download: Vorlage Vokabelliste Nomen

Deine Vokabelliste sollte mehr als nur die einfache Übersetzung beinhalten. Zu einem Nomen gehört immer auch der Artikel und somit das Genus, die Pluralform und natürlich auch ein Beispielsatz. Wenn du dir die Mühe machst und diese Informationen in deine Liste einträgst, wirst du dir alles viel einfacher merken können und später keine Probleme mit dem Genus und den deutschen Artikeln haben!

Maskuline Nomen (der):

Maskuline Artikel Merkmale

Weitere Endungen, die meistens ein maskulines Nomen anzeigen: -ig, -ent, -ier, -ist, -or, -ör, -iker, -ast, -eur.

Diese Merkmale können dir helfen, aber du solltest die Bedeutung des Wortes IMMER zusammen mit dem Artikel (Genus) lernen.

Feminine Nomen (die):

Feminine Nomen Merkmale

Weitere Endungen, die meistens ein feminines Nomen anzeigen: -anz, -ik, -tät, -ur, -ei, -sis, -ive, -ade.

Neutrale Nomen (das):

Neutrale Nomen Merkmale

Weitere Endungen, die meistens ein neutrales Nomen anzeigen: -tel, -in, -tum, -um, -o, -ma, -ett, 

Zusammengesetzte Nomen

Besteht ein Nomen aus mehr als einem Teil-Nomen, bestimmt immer das letzte Nomen das Genus des gesamten Wortes.

Beispiele:

  • der Schrank + die Tür   = die Schranktür
  • das Bett + die Decke   = die Bettdecke
  • die Hand + das Tuch  = das Handtuch

Empfehlung: Der Artikeltrick - Die Artikel richtig raten!

Sind das zu viele Regeln für dich? Dann melde dich jetzt für meinen kostenlosen Grammatikkurs an. In der ersten Lektion zeige ich dir, wie du OHNE WÖRTERBUCH 75% aller Artikel richtig rätst!  Jetzt anmelden!

Die gute Nachricht

Im Plural sind alle Nomen gleich, egal ob maskulin, feminin oder neutral:

  • „der Ball“ ⇒ „die Bälle"
  • „die Frau“ ⇒ „die Frauen"
  • „das Haus“ ⇒ „die Häuser"

Empfehlung: Kostenloser Unterricht im Email-Grammatikkurs

4.8/5 (21 Reviews)

Sonderangebot: 5 Ebooks geschenkt!

Alle EasyDeutsch-Ebooks - 9 für 4!  (17 x 4 = 68)

Kaufe jetzt 4 Ebooks zusammen und bekommen die anderen 5 kostenlos dazu!  

  1. EasyDeutsch - Deutsche Grammatik
  2. DaF Grammatiktrainer - 300 Übungen
  3. 137 deutsche Präpositionen
  4. Intensivtrainer: Deutsche Präpositionen
  5. 40+ Grammatiklisten - Geschenkt
  6. Nominativ, Akkusativ, Dativ oder Genitiv? - Geschenkt
  7. Intensivtrainer: Deutsche Fälle - Geschenkt
  8. 200+ Seiten Grammatikübungen: Level A1-A2 - Geschenkt
  9. 200+ Seiten Grammatikübungen: Level B1-B2 - Geschenkt

Geschenk annehmen und...

68€ - 151€

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)","hsl":{"h":129,"s":0.99,"l":0.01}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Ebooks jetzt herunterladen!
EBooks EasyDeutsch
>