​​​​Adjektive und Partizipien als Nomen

Wann benutzt man Adjektive als Nomen?

Adjektive und Partizipien können auch als Nomen verwendet werden.

Sie stehen dann meistens für Personen oder Abstrakta (Dinge die man nicht anfassen kann).

Es sind zwar Nomen, aber sie werden wie Adjektive dekliniert. Das Nomen wird weggelassen, da es offensichtlich und/oder allgemein bekannt ist. Das Adjektiv wird dann zum Nomen und muss  groß geschrieben werden.

Beispiele:

  • „Ein fremder Mann klingelt an der Tür.“ =  „Ein Fremder klingelt an der Tür.“
  • „Ein obdachloser Mensch schläft auf der Straße.“ = „Ein Obdachloser schläft auf der Straße.“

Bildung: Adjektive als Nomen

Normalerweise gilt: Artikel + Adjektiv/Partizip + Nomen

  • „Sandra hat schon wieder einen neuen Freund.“

Wenn man das Adjektiv/Partizip als Nomen benutzt, fällt das ursprüngliche Nomen weg:

  • „Sandra hat schon wieder einen Neuen.“

„Freund“ ist hier offensichtlich und kann daher weggelassen werden. Das Adjektiv wird dann zum Nomen und muss groß geschrieben werden. Die Adjektivdeklination wird aber beibehalten.

Die Bedingung für das Weglassen des Nomens ist, dass das Nomen offensichtlich oder allgemein bekannt sein muss.  Nomen wie „Mensch“, „Mann“ oder „Frau“ werden oft weggelassen, da wir ja meistens wissen, über wen wir sprechen.

Sonderangebot: 5 Ebooks geschenkt!

Gefällt dir EasyDeutsch? Wenn du meine Ebooks kaufst, bekommst du Übungen und noch mehr einfache, leicht verständliche Erklärungen und unterstützt mich auch ganz aktiv. Momentan gibt es ein Angebot, bei dem du alle 9 EasyDeutsch-Ebooks zum Preis von 4 Ebooks bekommst! Sicher dir die meine Ebooks am besten noch heute zum Sparpreis: shop.easy-deutsch.de

Bekannte Beispiele

Adjektive als Nomen

Adjektive als Nomen

Partizipien als Nomen

Partizipien müssen wie in Lektion: Partizipien als Adjektiv beschrieben auch als Adjektive verwendet werden. Dementsprechend können wir auch das Nomen hinter ihnen weglassen (wenn offensichtlich) und sie als Nomen benutzen wie jedes andere Adjektiv auch.

Partizip 1 als Adjektiv

Beispielsatz:

  • „Beim Flugzeugabsturz gab es keine Überlebenden.“ 
Partizip 2 als Adjektiv

Beispielsatz:

  • „Der Vermisste konnte noch nicht gefunden werden.

Achtung:

Alle Endungen in den Beispielen beziehen sich auf den Nominativ. Du musst die die Adjektivdeklination also beibehalten und musst die Endung entsprechen des Nomens, das du weglässt, anpasst.

Zusammenfassung

  • Wenn Adjektive oder Partizipien als Nomen benutzt werden, wird das eigtl. Nomen (meistens: Mann, Frau, Mensch) weggelassen. Da es offensichtlich oder allgemein bekannt ist.
  • Die Adjektive bleiben aber in ihrer dem Artikel und Fall entsprechenden Adjektivdeklination.

Weiterführende Themen:

Weitere Lektionen zum Thema Adjektive sind:

Um die Steigerung der Adjektive, den Komparativ und den Superlativ richtig anzuwenden, musst du dich auch mit Artikeln und den deutschen Fällen auskennen:

Eine Übersicht zu allen Themen findest du unter deutsche Grammatik.

Empfehlung: Kostenloser Unterricht im Email-Grammatikkurs

Sonderangebot: 5 Ebooks geschenkt!

Alle EasyDeutsch-Ebooks - 9 für 4!  (17 x 4 = 68)

Kaufe jetzt 4 Ebooks zusammen und bekommen die anderen 5 kostenlos dazu!  

  1. EasyDeutsch - Deutsche Grammatik
  2. DaF Grammatiktrainer - 300 Übungen
  3. 137 deutsche Präpositionen
  4. Intensivtrainer: Deutsche Präpositionen
  5. 40+ Grammatiklisten - Geschenkt
  6. Nominativ, Akkusativ, Dativ oder Genitiv? - Geschenkt
  7. Intensivtrainer: Deutsche Fälle - Geschenkt
  8. 200+ Seiten Grammatikübungen: Level A1-A2 - Geschenkt
  9. 200+ Seiten Grammatikübungen: Level B1-B2 - Geschenkt

Geschenk annehmen und...

68€ - 151€

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)","hsl":{"h":129,"s":0.99,"l":0.01}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Ebooks jetzt herunterladen!
EBooks EasyDeutsch
>