EasyDeutsch
Share!

Das deutsche Zustandspassiv

Die deutsche Grammatik kennt zwei verschiedene Arten von Passiv. Das Zustandspassiv und das Vorgangspassiv. Auf dieser Seite findest du Erklärungen zum Zustandspassiv. Es geht um die Bildung, die Verwendung, die Wortstellung und darum was das Zustandspassiv eigentlich ist. Wenn man allgemein vom Passiv spricht ist nicht das Zustands- sondern das Vorgangspassiv gemeint. Weitere Informationen dazu findest du unter Vorgangspassiv.

Das Zustandspassiv

Im Vorgangspassiv geht es um eine Handlung. Beim Zustandspassiv ist die Handlung bereits abgeschlossen. Sie ist beendet. Es geht also um den Zustand nach einer Handlung,  das Ergebnis einer Handlung. Dadurch können nur Verben, die zu einem Zustand führen, das Zustandspassiv nutzen. Wer handelt, spielt meistens keine Rolle.

Beispiele:

  • „Die Frau wurde angefahren. Sie ist verletzt.“

Die Handlung "anfahren" ist hier schon abgeschlossen. Während der Handlung wurde die Frau verletzt.

⇒ Ihr jetziger Zustand: Sie ist verletzt.

⇒ Wer die Frau angefahren hat, ist auch hier wieder egal oder unbekannt.

Bildung des Zustandspassivs

Allgemein im Präsens

Das Zustandspassiv wird aus 2 Teilen gebildet:

sein + Partizip 2

Zustandspassiv Bildung

Beispiel:

  • „Das Fenster ist geöffnet.“

„sein“ wird konjugiert und das Partizip 2 steht am Ende des Satzes.

Mit Modalverben

Das Zustandspassiv mit Modalverben wird aus 3 Teilen gebildet:

Modalverb + Partizip 2 + sein

Beispiel:

  • „Das Fenster muss geöffnet sein.“

Das Modalverb wird konjugiert und „sein“ steht im Infinitiv hinter dem Partizip 2 am Ende des Satzes.

Bildung in allen Zeitformen

Zustandspassiv in allen Zeitformen

Es ist unmöglich, das Zustandspassiv in den anderen Zeitformen zu bilden.

Beispiele Zustandspassiv

Präsens:

  • „Der Mann ist schwer verletzt."
  • „Der Zaun ist frisch gestrichen."

Präteritum:

  • „Der Mann war schwer verletzt."
  • „Der Zaun war frisch gestrichen."

Futur 1:

  • „Der Mann wird schwer verletzt sein."
  • „Der Zaun wird frisch gestrichen sein."

Wortstellung

Zustandspassiv Wortstellung
EasyDeutsch Grammatik als PDF Banner

Weiterführende Themen:

Neben dem Zustandspassiv gibt es auch noch das Vorgangspassiv. und das unpersönliche Passiv.

Um das Vorgangspassiv zu bilden brauchst du das Verb: „sein“ und das Partizip 2 des Hauptverbs.

Empfehlung: Kostenloser Unterricht im Email-Grammatikkurs

Weitere Lektionen zum deutschen Passiv:

Das Passiv Allgemein

Nomen_ der, die oder das

Level A2-B1

Im Passiv steht im Gegensatz zum Aktiv immer die Handlung im Vordergrund. Wer die Handlung ausführt, ist nicht wichtig oder unbekannt.

Das Vorgangspassiv

Verben - Das Vorgangspassiv

Level A2-B1

Man kann nach einem Passivsatz immer mit der Frage: „Was passiert?“ fragen, denn die Handlung steht im Vordergrund, nicht die Person, die die Handlung ausführt.

Das unpersönliche Passiv

Verben - Unpersönliches Passiv

Level B2

Das unpersönliche Passiv ist streng genommen eine Spezialform des Vorgangspassivs, wenn es kein Akkusativobjekt gibt, welches zum grammatikalischen Subjekt des Satzes gemacht werden kann.

EasyDeutsch Grammatik als PDF Banner

Gefällt dir EasyDeutsch?

Nutze die Kommentare unter jedem Beitrag für dein Feedback. Ich liebe Feedback! Positives Feedback genauso wie kritisches Feedback!

Trage dich jetzt in meinen Newsletter ein und bekomme alle Neuigkeiten direkt in dein Postfach zusammen mit meinem kostenlosen Email-Grammatikkurs, in dem ich dir jeden Montag auf eine leicht verständliche Art und Weise ein anderes Grammatikthema erkläre.

EasyDeutsch Grammatik als PDF Banner
  • HeshamFahed sagt:

    Bitte ich habe eine Frage
    Es geht um Unpersonlische Passiv abder leider kann ich nicht kommentieren
    #1 Warum die Passive auf „Mein Sohn hilft mir heute.“ ist „Mir …. “ ?
    Ich weise , dass eine Datuv Objekt aber hier „Ich wird heute geholfen.“

    #2 Warum viel pizza ist singular „In Italien wird viel Pizza gegessen.“ nicht werden ?

    • Jan von EasyDeutsch sagt:

      1: „Wird geholfen“ ist Passiv! Im PAssiv gibt es keine handelnde Person! Deswegen können Passivsätze auch ohne Subjekt und somit ohne Nominativ stehen!

      2: „Pizza“ ist Singular deswegen nicht „werden“ Es geht um die Menge im allgemeinen und nicht um die Anzahl der Pizzen!

      • Swan sagt:

        Lieber Jan,
        vielen Dank für deine Hilfe und Bemühungen.
        Ich habe auch eine Frage über den Satz:
        In Italien isst man viel Pizza.

        In diesem Satz haben wir ja akusative Objekt
        (viel Pizza),deswegn denke ich so, dass der Satz wäre:
        (Viel Pizza wird in Italien gegessen)
        oder?
        liebe Grüße.
        Swan

    • Alex sagt:

      (1) zur Hilfe: MIR wird [von meinem Sohn] geholfen.
      (2) pizza ist Singular, auch im Italienischen, dort wäre der Plural Pizze. Im korrekten Deutsch ist der Plural PIZZEN

  • >