EasyDeutsch
Share!

Der Konjunktiv 1

Was ist der Konjunktiv 1?

Der Konjunktiv 1 ist eine bestimmte Konjugation der Verben, die man in der indirekten Rede anwendet.

Man findet ihn vor allem in Zeitungstexten, Nachrichten und einigen festen Wendungen.

Was ist indirekte Rede?

Direkte Rede:

Der Lehrer sagt: „Deutsch ist nicht schwer!“

Indirekte Rede:

Der Schüler sagt zu einem Freund:  „Mein Lehrer sagt, Deutsch sei nicht schwer.“

⇒ Der Sprecher ist hier der Lehrer und der Schüler berichtet, was der Lehrer gesagt hat.

Bildung des Konjunktiv 1

Theoretisch gibt es für alle Verben eine Konjunktiv 1 – Form, aber praktisch wird nur noch „sein“ in allen Personen benutzt:

Konjunktiv 1 Sein

Bei allen anderen Verben verwendet man den Konjunktiv 1 meist nur noch in der 3. Person Singular (er/sie/es/man):

Dazu muss man nur das „n“ vom Infinitiv wegnehmen.

  • leben  ⇒ „er lebe
  • haben  ⇒ „er habe

In der 2. Person (du/ihr) wird der Konjunktiv 1 nur noch ganz selten verwendet und unterscheidet sich vom Indikativ nur durch ein „e“ vor der Endung.

  • Bringen  ⇒ „du bringest / „ihr bringet
  • Gehen  ⇒ „du gehest“ / „ihr gehet

In der Umgangssprache wird hier der Konjunktiv 2 benutzt.

In der 1. Person Singular (ich) und der 1. und 3. Person Plural (wir/sie) wird der Konjunktiv 1 nicht mehr verwendet. Man benutzt hier die Konjunktiv 2  oder die normale Indikativ - Form.

Er sagt: „Wir gehen ins Kino.“

  • „Er sagt, sie würden ins Kino gehen.“ (= Konjunktiv 2)
  • „Er sagt, sie gehen ins Kino.“ (= Indikativ)

Zeitformen im Konjunktiv 1

Den Konjunktiv 1 kann man im Präsens, Perfekt und im Futur benutzen.

Das konjugierte Verb wird in den Konjunktiv 1 gesetzt.

Beispiele:

Konjunktiv 1 Zeitformen

Feste Wendungen

Neben der indirekten Rede wird der Konjunktiv 1 auch noch in einigen, festen Wendungen verwendet:

  • „Hoch lebe das Geburtstagskind!“
  • „Gott sei dank!“
  • „Es lebe die Freiheit.“

Konjunktiv 1 in der Umgangssprache

In der Umgangssprache benutzt man den Konjunktiv 1 aber nur selten.

Man nimmt den Konjunktiv 2 oder nutzt den Indikativ.

  • „Der Lehrer sagt, dass Deutsch nicht schwer ist.“
    (100% Korrekt: „Der Lehrer sagt, dass Deutsch nicht schwer sei.“ )

Grammatisch 100% korrekt ist der Satz aber nur mit dem Konjunktiv 1. Außer Deutschlehrern und Germanistikstudenten wird der Fehler aber wahrscheinlich keinem auffallen.

Du solltest ihn auf jeden Fall lernen, aber nicht zu viel Zeit dafür verwenden, wenn du nicht gerade in einem Krankenhaus oder am Gericht arbeitest. Dort wird er aus beruflichen Gründen häufiger gebraucht.

EasyDeutsch Grammatik als PDF Banner

Gefällt dir EasyDeutsch?

Nutze die Kommentare unter jedem Beitrag für dein Feedback. Ich liebe Feedback! Positives Feedback genauso wie kritisches Feedback!

Trage dich jetzt in meinen Newsletter ein und bekomme alle Neuigkeiten direkt in dein Postfach zusammen mit meinem kostenlosen Email-Grammatikkurs, in dem ich dir jeden Montag auf eine leicht verständliche Art und Weise ein anderes Grammatikthema erkläre.

EasyDeutsch Grammatik als PDF Banner

Weiterführende Informationen

Der Konjunktiv 1 kann im Präsens, im Perfekt und im Futur gebildet werden.

Der Konjunktiv 1 ist am aussterben, deswegen wird in vielen Formen schon die Form des Konjunktiv 2 benutzt.

Empfehlung: Kostenloser Unterricht im Email-Grammatikkurs

  • Hallo Jan!!
    Ich bin wieder
    Dieses mal wollte ich dich über den konjuntiv 1 fragen.

    Da steht: Du solltest ihn auf jeden Fall lernen, aber nicht zu viel Zeit dafür verwenden, wenn du nicht gerade in einem Krankenhaus arbeitest. Dort wird er aus beruflichen Gründen häufiger gebraucht.

    Meine Frage ist wie wird der konjunktiv denn in einem Krankenhaus benutzt
    Würdest du mir bitte ein Beispiel geben, das besagt, warum in einem Krankenhaus der konjuntiv 1 gesprochen wird? Oder habe ich es falsch verstanden?

    Danke für die Hilfe!!

    • EasyDeutsch sagt:

      Hallo Freddy!

      Du hast das richtig verstanden! Im Krankenhaus muss die Krankenschwester oder der Arzt oft wiedergeben was der Patient gesagt hat. Du bist also ständig in der Situation, dass du jemanden erklären musst, was eine 3, nicht am Gespräch teilnehmende Person gesagt hat. Das ist ja die Verwendung für den Konjunktiv 1! In der Alltagsprache wird er aber trotzdem hauptsächlich von sehr gut gebildeten Menschen benutzt. Ärzte sind sehr gut gebildete Menschen!

      Beispiel: Patient Schubert sagt, er sei noch nie so krank gewesen.

      Die erste Bedingung kommt im Alltag schon recht selten vor. Deswegen ist es nicht so wichtig und die meisten Menschen nutzen selbst dann eher den Konjunktiv 2 und nicht den Konjunktiv 1. Nur besonders gut gebildete nutzen den K1! Beide Bedingungen zusammen gibt es eigtl. nur in einem Krankenhaus oder vielleicht noch auf einem Gericht!

      Ich hoffe ich konnte dir helfen!

      MFG
      Jan

  • Ja, du hast mir sehr geholfen
    Noch eine kleine Frage
    Wird er auch in der geriebenen Sprache benutzt? Für Ärzte… oder beides?( beim sprechen und schreiben)

    Danke dir Jan

    • EasyDeutsch sagt:

      Sorry für die späte Antwort! Wenn du einen Bericht verfasst und dort erwähnst, was der Patient oder wer auch immer gesagt hat. Dann schon! Ja! 🙂 Zumindest von denen, die gut gebildet sind! Der Konjunktiv 2 setzt sich aber auch dort immer weiter durch! 🙂

  • Tulgaa sagt:

    Viel Vielen Dank. Gute Erklärung

  • Susann sagt:

    …am aussterben ist auch ziemlich falsch… Es muß heißen :
    …ist dabei auszusterben. Am lesen, am schreiben etc. ist falsch.
    Ja, ich weiß, die meisten Leute sagen es; es klingt aber nach wie
    vor furchtbar…

    • Jan von EasyDeutsch sagt:

      Hallo Susann,

      ich bin kein Fan von: „Der Duden sagt es ist richtig, dann muss es richtig sein.“, aber ich bin ein Fan von: „Die Leute sagen es so, also kann es nicht falsch sein.“

      Du sagst selbst, die meisten Leute sagen es! Daher verwende ich auch Sprache, die man auf der Straße und bei Freunden hört! Was bringt es einem Schüler, das auszublenden, nur weil der Duden der Sprachentwicklung meistens gut 10 Jahre hinterherhinkt?

      Liebe Grüße
      Jan

  • >