EasyDeutsch
Share!

Deutsche Verben: sein und haben

„Sein” und „haben” im Allgemeinen

Die Verben „sein“ und „haben“ sind wichtige Verben in der deutschen Sprache.

Sie werden in verschiedenen Situationen, sowie als Hilfsverb zur Bildung von zusammengesetzten Zeitformen benutzt.

Konjugation

Konjugation „sein”:

Konjugation sein

„Sein” ist 100% unregelmäßig.

Konjugation „haben”:

Konjugation haben

Die Verwendung von „sein” als Vollverb:

Verwendung in Verbindung mit Adjektiven:

  • „Du bist nett.“
  • „Er ist arrogant.“
  • „Ich bin schön.“

Zur Identifizierung von Dingen oder Lebewesen (Name, Nationalität, Beruf, …):

  • „Das ist Sebastian.“
  • „Leo ist ein Löwe.“
  • „Ich bin Deutschlehrer.“

Bei Angabe des Alters, von Datum und Uhrzeit:

  • „Sebastian ist 27 Jahre alt.“
  • „Es ist schon 23 Uhr.“
  • „Heute ist der 30. August.“

Die Verwendung von „haben“ als Vollverb

Wird zur Angabe von Besitz benutzt:

  • „Er hat ein Haus.“
  • „Sie hat eine Puppe.“
  • „Ich habe einen Fußball.“

Bei einem Zustand, der sich auf ein Nomen bezieht:

  • „Er hat Zeit.“
  • „Sie hat lange Haare.“
  • „Ich habe einen Bruder.“

Bestimmte Wendungen mit „haben“:

  • „Ich habe Recht.“
  • „Ich habe dich lieb.“
  • „Er hat es eilig.“

Haben und sein als Hilfsverb

Wann und wie genau „haben“ und „sein“ als Hilfsverben verwendet werden, erfährst du in den Präsentationen zum:

EasyDeutsch Grammatik als PDF Banner

Gefällt dir EasyDeutsch?

Nutze die Kommentare unter jedem Beitrag für dein Feedback. Ich liebe Feedback! Positives Feedback genauso wie kritisches Feedback!

Trage dich jetzt in meinen Newsletter ein und bekomme alle Neuigkeiten direkt in dein Postfach zusammen mit meinem kostenlosen Email-Grammatikkurs, in dem ich dir jeden Montag auf eine leicht verständliche Art und Weise ein anderes Grammatikthema erkläre.

Empfehlung: Kostenloser Unterricht im Email-Grammatikkurs

Weiterführende Themen:

Du brauchst die Verben „sein“ und „haben“ zur Bildung des Perfekts, Plusquamperfekts und des Passivs

Weitere besondere Verben findest du im Kapitel Modalverben

Die Verben „werden“ und „lassen“ gehören auch zu den besonderen Verben, für die Sonderregeln gelten.

EasyDeutsch Grammatik als PDF Banner
  • Joy sagt:

    Hey Jan,
    haben ist doch ein starkes Verb,gel?!
    Warum wird haben in Perfekt mit der Endung -t geschrieben.

    z.B.:

    Ich habe hunger gehab(t).
    Schwache und manche gemischte Verben enden doch mit -t und starke Verben mit -en.

    • Jan von EasyDeutsch sagt:

      Im Prinzip kannst du den Mist von starken und schwachen Verben komplett vergessen! Es hilft niemanden! Ich nutze es bei meinen Erklärungen auch nur sehr eingeschränkt und eigtl. auch nur, weil sonst immer alle danach fragen.

      Die Regel ist: Vokalwechsel im Präsens 2./3. Person dann -en sonst -t. Haben hat keinen Vokalwechsel! „kommen“ ist hier aber trotzdem eine Ausnahme. Kommen nutzt -en trotz fehlenden Vokalwechsels! Es gibt auch im Perfekt sehr viele P2 die aus der Präteritumform gebildet werden und die, die sich an keine Regel halt… 😉

      Liebe Grüße
      Jan

  • >